AGB – Versandkosten

Versandkosten

Für die Bestellung von Seminaren fallen keine Versandkosten an.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

DFME Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit
Einzelunternehmen Doris Kirch
Tegelkamp 28, D-26131 Oldenburg

1. Zustandekommen des Vertrages
Der Vertrag für die Ausbildung beim DFME kommt durch beiderseitige Unterschrift zustande. Nach Vertragsabschluss ist der Teilnehmer zur Zahlung des Ausbildungsentgeltes verpflichtet. Der Vertrag ist nicht auf eine andere Person übertragbar.

2. Zahlungsbedingungen
Die Kosten für die Ausbildung laut Ausbildungsvertrag sind zahlbar bei Vertragsabschluss.
Wird die Ausbildung in Raten bezahlt, ist die Teilzahlungsvereinbarung Bestandteil des Ausbildungsvertrages.

3. Widerrufsrecht
Der Teilnehmer hat das Recht, diesen Vertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Teilnehmer das DFME mittels eindeutiger Erklärung (z. B. eines mit der Post versandten Briefes oder per E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Teilnehmer kann das dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Widerruf per Telefon: 0049 (0) 441 4084117
Widerruf per Brief:
DFME, Tegelkamp 28, D-26131 Oldenburg
Widerruf per E-Mail: kontakt@dfme.de
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Teilnehmer die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

Folgen des Widerrufs
Wenn der Teilnehmer diesen Vertrag widerruft, hat das DFME ihm alle Zahlungen, die es von ihm erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages im DFME eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet das DFME dasselbe Zahlungsmittel, das der Teilnehmer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Teilnehmer wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

4. Kündigung durch den Teilnehmer
Eine Kündigung durch den Teilnehmer bedarf der Schriftform.
Die Kündigung ist zu richten an:
DFME, Tegelkamp 28, 26131 Oldenburg.

4.1 Kündigung vor Veranstaltungsbeginn
Eine ordentliche Kündigung des geschlossenen Vertrages vor Ausbildungsbeginn ist ausgeschlossen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung wird hiervon nicht berührt. Bei einer außerordentlichen Kündigung vor Ausbildungsbeginn hat der Teilnehmer folgende Zahlungen zu leisten: Bis drei Monate vor Ausbildungsbeginn 25 % des im Vertrag vereinbarten Ausbildungspreises. Bei einer Kündigung bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn: 40 % des im Vertrag vereinbarten Ausbildungsentgeltes. Danach 50 % des im Vertrag vereinbarten Ausbildungsentgeltes.

4.2 Kündigung nach Veranstaltungsbeginn
Es steht dem Teilnehmer frei, kostenfrei auf einen Folgelehrgang umzubuchen. Kündigt der Teilnehmer den Ausbildungsvertrag vor dem Ende des dritten Ausbildungsblocks, so ist er verpflichtet, 50 % des im Vertrag vereinbarten Ausbildungsentgeltes zu zahlen. Bei Teilzahlungsvereinbarungen ist im Falle einer Kündigung vor Ende des dritten Ausbildungsblocks der restliche Gesamtbetrag bis zur Höhe von 50% des Ausbildungsentgeltes sofort fällig. Bei Kündigung des Teilnehmers nach dem Ende des dritten Ausbildungsblocks ist er zur Zahlung des gesamten Ausbildungsentgeltes verpflichtet. Bei einer Teilzahlungsvereinbarung ist der restliche Betrag bis zur Höhe des Gesamtbetrages des vereinbarten Ausbildungsentgeltes fällig. Die Möglichkeit einer außerordentlichen Kündigung wir hiervon nicht berührt. Wir empfehlen für den Fall der Kündigung durch den Teilnehmer den Abschluss einer Versicherung für das bestehende Vergütungsrisiko.

5. Absage, Programmänderung, Ausfall
Das DFME kann die Ausbildung aus einem wichtigen Grund zum Beispiel bei Ausfall bzw. Erkrankung eines Dozenten, höherer Gewalt oder zu geringer Teilnehmerzahl absagen. Im Fall einer geringen Teilnehmerzahl erfolgt die Absage nicht später als zwei Wochen vor Beginn der Ausbildung. In allen anderen Fällen einer Absage aus wichtigem Grund sowie in Fällen notwendiger Änderungen des Programms oder Dozentenwechsels, wird das DFME die Teilnehmer so rechtzeitig wie möglich informieren. Sollte eine Ausbildung ausnahmsweise nicht zustande kommen, erstattet das DFME umgehend das gezahlte Ausbildungsentgelt zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens der gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen des DFME. Ein Wechsel der Dozenten, Verschiebungen des Ablaufplans oder Verlegung des Ausbildungsortes berechtigen die Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Kündigung noch zur Minderung des Ausbildungsentgeltes. Auch ein Recht zur außerordentlichen Kündigung folgt hieraus nicht.

6. Rücktritt des DFME vom Vertrag
Das DFME hat das Recht der außerordentlichen Kündigung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist, wenn ein Teilnehmer die Veranstaltung wiederholt massiv stört oder andere Vertragsverstöße vorliegen, die eine Kündigung aus wichtigem Grund rechtfertigen.

7. Zertifikat
Der Teilnehmer erhält ein Abschluss-Zertifikat, sobald seine Qualifikation zum Vermitteln der Ausbildungsinhalte durch das DFME anerkannt wurde. Ein Rechtsanspruch auf ein Zertifikat besteht nicht.

8. Schadenshaftung
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung. Die Anweisungen der Dozenten sind Vorschläge, denen der Teilnehmer nach eigenem Ermessen folgen kann. Das DFME, Doris Kirch, die Dozenten und sonstige Erfüllungsgehilfen haften nicht für Schäden, Unfall, Sachschaden, Diebstahl, die bei der Veranstaltung entstehen können, mit Ausnahme der vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Herbeiführung.

9. Verschwiegenheit
Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zur absoluten Verschwiegenheit über ihm zur Kenntnis gelangte persönliche Informationen der übrigen Seminarteilnehmer.

10. Urheberschutz
Fotografieren, akustische oder sonstige Mitschnitte des Unterrichts sowie das Kopieren und/oder Digitalisieren der Ausbildungsunterlagen und des eingesetzten Materials sind nicht gestattet. Auf dem ausgeteilten Lehrmaterial liegt das Copyright des Verfassers. Es darf nicht ohne dessen Genehmigung vervielfältigt oder an Dritte ausgehändigt werden.

11. Datenschutz
Das DFME speichert und verwendet Daten gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz im Rahmen und zum Zweck der Ausbildungsabwicklung. Eine Weitergabe der Daten zu Werbezwecken erfolgt nicht. Persönliche Daten werden nach Ende der Ausbildung gelöscht.

12. Gebühren
Für das Ausstellen von Bescheinigungen wird eine Bearbeitungsgebühr von 15 € erhoben. Für die Bearbeitung von Rücklastschriften bei Einzugsermächtigung erheben wir für die uns entstandenen Kosten eine Gebühr von 25 €.

Oldenburg, 11.07.2017