Buddhistisch geprägte Beiträge

Beim Durchstöbern unseres DFME-Magazins werden Sie feststellen, dass Sie zahlreiche Beiträge zur buddhistischen Lehre und Psychologie finden. Dazu sollten Sie wissen, dass wir den Buddhismus nicht als Religion verstehen. Wir sehen in ihm eine Lebensphilosophie, in deren ethischen, psychologischen und mitfühlenden Ansätzen wir pragmatische Antworten auf die Probleme des alltäglichen Lebens finden.

Der Ansatz unserer Arbeit ist von weltanschaulicher Neutralität geprägt. Er umfasst sowohl aktuelle Forschungsergebnisse aus Neuro- und Kognitionswissenschaften als auch das Wissen verschiedener alter Kulturen unserer Menschheitsgeschichte.

Die überwiegende Anzahl der buddhistisch geprägten Beiträge stellt keine Wertung dar. Da wir uns schon lange mit diesem Weg beschäftigen, kennen wir uns hier einfach gut aus. Zudem erweist er sich für uns und unsere Teilnehmer immer wieder als außerordentlich hilfreich. An der Weisheit anderer Kulturen und Lehren, die das „Wahre, Gute und Schöne“ fördern, sind wir ebenfalls interessiert und erweisen ihnen den gleichen Respekt.

Beiträge über Buddhismus

Die Haltungen der Achtsamkeit

Wer Achtsamkeit praktiziert, kann feststellen, dass sich Beziehungen wohltuend verändern. Diesgeschieht vor allem durch eine Veränderung...