Achtsamkeits-Stille-Retreat

Du suchst ein Achtsamkeitsretreat im Schweigen, das ebenso klar strukturiert wie warmherzig angeleitet wird? Dann bist du bei mir richtig. Meine lange Erfahrung als Achtsamkeitslehrerin ist deine Sicherheit, dich bei mir in guten Händen zu befinden.

Die Wirkungen dieses Achtsamkeits-Retreats im Schweigen

  • Deutliche Distanzierung von den Problemen des Alltags
  • Tiefgreifende Entschleunigung und Entspannung
  • Vertiefen deiner Achtsamkeits- und Meditationspraxis
  • Selbst- und Seinserkenntnis
  • Verbindung mit der heilenden Kraft des Schweigens und der Stille
  • Vom Modus des getriebenen Tuns im achtsamen Modus des Seins ankommen
  • Innere Klärung tiefer Lebensfragen
  • Erkennen, welche unbewussten Gedankenmuster und Verhaltensweisen deinem Glücklichsein im Wege stehen
  • Mehr Kraft und Weisheit in deinen Umgang mit Wandel, Umbrüchen, Lebenskrisen und Verlusten.
     

Deine Achtsamkeitslehrerin

Doris Kirch

Mein Name ist Doris Kirch. Ich bin Achtsamkeitslehrerin und -ausbilderin. Seit 1985 praktiziere ich die buddhistische Achtsamkeitspraxis und vor über 20 Jahren habe ich das DFME – Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit gegründet, in dem ich zusammen mit meinem Dozenten-Team Achtsamkeitstrainer*innen ausbilde.

Meine MBSR-Ausbildung habe ich am von Jon Kabat-Zinn gegründeten Center for Mindfulness der University of Massachusetts, USA, gemacht. Damit darf ich die besten Achtsamkeits-Ausbilder der Welt zu meinen Lehrern zu zählen.

Mehr über mich erfahren →
 

Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

„Anfangs hat sich das Achtsamkeitsretreat angefühlt, wie die längste Woche meines bisherigen Lebens. Aber im Laufe der Tage wurden meine Gedanken immer ruhiger. In den letzten zwei Tagen war es ganz still in meinem Kopf und ich fühlte mich tief entspannt. Es war wie ein Entrümpeln im Gehirn. Der ganze angesammelte Ballast ist jetzt ausgemistet. Mein Gehirn fühlt sich wieder frisch, lebendig und elastisch an. Es ist wie ein Detox-Programm für die Gehirnzellen.

Zwischenzeitlich empfand ich das Schweige-Retreat als anstrengend, denn ich hatte körperliche Schmerzen bei der sitzenden Meditation. Sie wurden allerdings im Laufe der Zeit weniger.

Das Retreat war straff organisiert (in positivem Sinne), dennoch hat Doris es mit viel Herzensgüte und ohne Strenge geleitet. Es gab die Möglichkeit, seine Bedürfnisse oder mögliche Probleme in kurzen Einzelgesprächen zu besprechen, die während der acht Tage zweimal stattfanden. Die Vorträge am Abend waren ein Highlight und sehr bereichernd. Ich habe viel über Buddhismus und buddhistische Philosophie gelernt, und viele gute Hinweise für ein glücklicheres, entspannteres Leben erhalten.

Berührt hat mich, wie ich die anderen Teilnehmer ohne verbale Kommunikation „kennengelernt“ habe: ohne das übliche Abchecken, die anderen Menschen in ihrem Sein wahrzunehmen.

Ich habe mich während des Retreats sicher und geborgen gefühlt. Dazu trugen die Umsorgung auf Hof Oberlethe, das gute Essen und die Umgebung bei: Behaglich, heimelig, fürsorglich, schöne Anlage, wunderschöne Natur. Das Retreat hat mir sehr gut getan.

Ich merke, wie tiefenentspannt ich bin. Ich würde das Retreat mit Doris Kirch auf jeden Fall weiterempfehlen.“

Reinhilde Wurst, Hamburg

 
Achtsamkeitsretreat im Schweigen 2023

14.04. – 21.04.2023

Ein Retreat in Achtsamkeit und Schweigen für dich

690 €
inkl. MWSt.

Kosten für Unterkunft und Verpflegung
Diese Kosten sind nicht im Seminarentgelt für das Achtsamkeitsretreat enthalten. Bitte buche deine Unterkunft direkt im Seminarhaus Hof Oberlethe, nachdem du deine Anmeldebestätigung von uns erhalten hast. Informationen und Zimmerbuchung:
Seminarhaus →
 

Achtsamkeitsretreat buchen
 

Nach der Buchung

  • Nach der Buchung erhältst du eine Buchungsbestätigung und die Rechnung.
  • Sobald das Kursentgelt auf unserem Konto eingegangen ist, ist dein Platz für das Achtsamkeitsretreat im Schweigen gesichert und wir schicken dir eine Anmeldebestätigung.
     

Fragen & Antworten

Gilt es derzeit etwas wegen Corona zu beachten?
Für die Teilnahme am Achtsamkeitsretreat im Schweigen gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln des Seminarhauses. Bitte erfrage den aktuellen Stand kurz vor Retreatbeginn im Seminarhaus Oberlethe.
Um welche Uhrzeit beginnt und endet das Achtsamkeits-Min-Retreat?
Wir beginnen am 27.03.2022 um 17 Uhr. Bitte sei pünktlich, da du sonst die wichtige Einführung verpasst. Das Achtsamkeitsretreat endet um 13.30 Uhr nach dem Mittagessen.
Muss ich Voraussetzungen erfüllen?
Du solltest meditationserfahren und körperlich und psychisch stabil sein.
Muss ich etwas mitbringen?
Bring Hausschuhe oder dicke Socken mit und alles, was du brauchst, um dich wohlzufühlen. Meditationskissen und Decken sind im Seminarhaus vorhanden, jedoch keine Meditationsbänkchen. Es bewährt sich, im Retreat eine Armanduhr dabei zu haben.
Kann ich auch auf einem Stuhl sitzend meditieren?
Wenn dir das Meditieren auf einem Meditationskissen nicht möglich ist, kannst du gerne auf einem Stuhl sitzen.
Darf ich Doris auch während des Schweigens ansprechen?
Wenn du etwas Dringendes auf dem Herzen hast, ist Doris auch während des Schweigens ansprechbar.
Kann ich mich auch mal ausklinken?
Du kannst dich zwischendurch auch ausklinken, wenn du das Bedürfnis dazu hast. Wichtig ist, dass die übrigen Teilnehmer dadurch nicht gestört werden.
Muss ich mein Handy zu Hause lassen?
Du kannst dein Handy mitnehmen – aber bitte nicht mit in den Meditationsraum.
Was sollte ich am besten anziehen?
Zieh deine Lieblingsklamotten an, wenn sie gemütlich sind; am besten ist Zwiebel-Look. Du brauchst auch wetterfeste Schuhe und Kleidung, da wir Gehmeditation bei jedem Wetter draußen praktizieren.
Was genau ist eigentlich ein Achtsamkeits-Retreat?
Ein Achtsamkeits-Retreat ist eine Zeit der meditativen Zurückgezogenheit im Schweigen.
Erfahre in diesem Fachbeitrag von Doris mehr darüber →

 

Achtsamkeitsretreat buchen