Studie: MBSR stärkt gegen die Verwüstung durch Stress

Studie: MBSR stärkt gegen die Verwüstung durch Stress

Viele glauben, gegen Stress könne man nichts tun. Eine neue weitere Studie belegt jedoch die hohe Wirksamkeit von MBSR im Stressgeschehen.

Stress gilt als modernes Stressgespenst, das viele nachts nicht schlafen lässt. Laut einer Studie der American Psychological Association glauben viele Leute, man könne nichts dagegen tun, doch das fordert seinen Tribut: Stress ist mit einem höheren Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall verbunden.

Jetzt gibt es einen erneuten Beweis zugunsten von Achtsamkeits-Praktiken – und das ist nicht nur mit überkreuzten Beinen in Meditation zu sitzen – die Stress und Ängste lindern helfen.

MBSR Kurse im DFME

Das Studienergebnis

In einer neueren Studie aus dem Psychiatry Research Journal reagierten Leute besser auf Stress, die an einem Achtsamkeits-Kurs teilnahmen, bei dem sie einige verschiedene Strategien lernten. Und sie hatten eine geringere hormonelle und entzündliche Reaktion als Leute, die keine Achtsamkeit praktizierten.

„Es gibt einigen echten Skeptizismus in der medizinischen Öffentlichkeit über Meditation und Achtsamkeits-Meditation,“ sagte die Hauptautorin Dr. Elizabeth Hoge, außerordentliche Professorin des Georgetown University Medical Centers. Sie und ihr Team wollten herausfinden, ob die Teilnehmer sich nach dem Meditieren einfach nur besser fühlten, oder ob Meditieren wirklich messbare Veränderungen in körperlichen Stresswerten verursachte.

Der Ablauf der Studie

Das Team führte gesunde Erwachsene mit allgemeinen Angststörungen zusammen, die sich alle ständig Sorgen über die Zukunft machten. Die Hälfte der Leute in der Studie gingen durch einen Achtsamkeits-Meditations-Kurs mit Namen MBSR, das ist die Abkürzung für Mindfulness-Based Stress Reduction (achtsamkeitsbasierte Stressbewältigung).

Die andere Hälfte absolvierte einen Kurs in Stress-Management mit Vorträgen über die Bedeutung von Essgewohnheiten, Körperübungen, Schlaf und Zeitmanagement.

Beide Kurse dauerten 8 Wochen mit identischer Anzahl von Unterrichtsstunden und Hausaufgaben.

Grundlagen von Meditation im MBSR Kurs

Im MBSR Kurs wurde den Teilnehmern die Grundlagen von Meditation gelehrt, die den besten wissenschaftlichen Hintergrund hatten, Stress zu entlasten. Im MBSR Kurs lernen sie, mit Übungen zu Atembewusstsein, Bodyscan-Meditationen und sanftem Yoga die Aufmerksamkeit ohne zu beurteilen auf den gegenwärtigen Moment  zu richten.

Obwohl die Übungen im Buddhismus verwurzelt sind, ist MBSR nicht religiös. „Sie brauchen an nichts zu glauben oder müssen auch nicht in irgendeiner anderen Sprache chanten,“ sagt Hoge.

Die Unterrichtsstunden dauerten 2,5 Stunden einmal in der Woche.

Der Hauptpunkt des MBSR-Kurses ist nicht, irgendjemandem zu helfen in einer Gruppensituation zu entspannen, sondern eine Person gegen die Verwüstung des Stresses in diesem Moment zu stählen – und die Wissenschaftler untersuchten genau das. 

Als Test: 2 künstliche Stress-Situationen

Vor dem Testlauf und gleich nach dessen Ende gaben die Wissenschaftler den Teilnehmern Aufgaben, die zuverlässig Stressreaktionen schüren:
8 Minuten freies Sprechen und dann eine Runde mit auf Video aufgezeichnetem Kopfrechnen. Das alles vor einem Publikum bestehend aus Zuschauern in weißen Labormänteln mit Clipboards.

„Der Heilige Gral ist zu zeigen, dass Patienten besser mit Stress umgehen können,“ sagte Hoge.

Nicht nur berichteten die Leute, die lernten, wie sie meditieren können, sich weniger gestresst zu fühlen, als die Leute der anderen Gruppe, sondern auch ihre Blutwerte von ACTH (Adrenocorticotropin) waren niedriger, einem Stresshormon, das im Gehirn entlassen wird und dann in den Blutkreislauf gerät. Auch die Entzündungswerte, die proinflammatorischen Zytokine waren niedriger. 

In der Kontrollgruppe waren die Leute beim 2. Test noch gestresster, wahrscheinlich, weil sie wussten und voraussahen, dass der Test schlecht ausfallen würde.

MBSR hat Auswirkungen auf die Blutwerte

„Wir haben objektive Ergebnisse in den Blutwerten, dass sich die Teilnehmer der MBSR Gruppe besser in einer provokanten Situation verhielten,“ sagte Hoge. „Das ist wirklich ein deutliches Anzeichen, dass Achtsamkeits-Meditation die Probanden nicht nur besser fühlen lässt, sondern ihnen hilft, resilienter bei Stress zu sein.“

Die Studie trägt zu dem wachsenden Beweis bei, dass MBSR – das immer beliebter in Krankenhäusern und Städten wird – eine Behandlung für Menschen mit Ängsten ist, die keine Medikation nehmen oder an Gruppen-Psychotherapie teilnehmen wollen.

MBSR Kurse im DFME

 

Doch Versicherungsunternehmen übernehmen normalerweise den Kurs nicht, der mehr als $ 500 kostet.

Hoge sagt, sie hoffe, die Versicherungsunternehmen nehmen von den zunehmenden Beweisen Notiz, die MBSR als Behandlungsalternative unterstützen. „Für mich ist es offensichtlich, dass die Versicherungsunternehmen auf Dauer Geld sparen würden.“

Dieser Artikel von Mandy Oaklander erschien in der Time (24.1.2017) 


 

Dem Leben mehr Leben geben …

MBSR-Kurs in Oldenburg buchen
Achtsamkeitsseminare buchen