Urlaub? Mit Achtsamkeit jeden Tag!

Urlaub? Mit Achtsamkeit jeden Tag!

„Mein Ziel ist es, mir ein Leben aufzubauen,
von dem ich mich nicht im Urlaub erholen muss.“

Diesen Satz las ich heute auf Facebook und dachte an all die vielen müden und frustrierten Menschen, die mir bei meiner Arbeit als MBSR- und Achtsamkeitslehrerin begegnen.

Nein, die meisten haben wohl nicht solch ein Leben.

Aber dieser Satz kann Leuchtturm-Charakter für einen Wandel haben. Unabhängig davon, wie schwierig das Leben gerade ist, können wir uns in jedem Augenblick dafür entscheiden, einen anderen Weg einzuschlagen.

Diese Aussage verzichtet darauf, uns zu sagen, wie dieser Weg auszusehen hat oder uns mit erhobenem Schlaumeier-Zeigefinger zu sagen, was wir zu tun oder zu lassen haben, um solch ein Leben zu entwickeln. Dieser Satz klingt für mich eher wie eine Einladung des Lebens selbst.

Ein Leben aufzubauen, von dem wir uns nicht im Urlaub erholen müssen, ist „simple but not easy“. Wir brauchen uns ’nur‘ bei allem, was wir tun oder haben wollen, vorher zu fragen:

„Fördert das mein Ziel, mir ein Leben aufzubauen, von dem ich mich nicht im Urlaub erholen muss?“

Die Antworten sind unser roter Faden zum Ziel.

Aber wie schafft man es, sich in den entscheidenden Momenten daran zu erinnern, innezuhalten und sich die wegweisende Frage zu stellen?

Denn seien wir mal ehrlich: Im Moment sind Sie von diesem Satz tief inspiriert und wissen, dass er Ihr Leben verändern könnte. Aber bereits in wenigen Minuten sind Sie wieder mit anderen Dingen beschäftigt und haben ihn vergessen.

Das beste Mittel gegen diese Art des Vergessens ist ein achtsames Bewusstsein. Solch ein Bewusstsein kann man erwerben, indem man es systematisch trainiert, wie die Muskeln im Fitnesscenter. Ein achtsames Bewusstsein ist ruhig und klar, springt nicht gleich auf jeden Impuls an und ist sich seines Denkens, Fühlens und Handelns bewusst. Diese Klarheit ist nötig, um in jedem Moment seines Lebens klare Entscheidungen für seine Qualität treffen zu können.

Ein Leben zu entwickeln, von dem wir uns nicht im Urlaub erholen müssen, kann ein Weg der kleinen Schritte sein. Nicht immer können wir uns spontan von allen Belastungen befreien. Aber wenn wir die Absicht mit leichter Hand gegenwärtig halten, werden wir zu einem „Trüffelschwein eines guten Lebens“. Ganz allmählich wird es uns gelingen, uns von belastenden Umständen und Menschen zu befreien und uns Schritt für Schritt in die Richtung eines uns gemäßen Lebens zu entwickeln.

Mein Team vom DFME und ich haben viele wunderbare alltagstaugliche Angebote zum Entwicklen von Achtsamkeit. Vielleicht besuchen Sie einfach mal einen unserer Achtsamkeitstage, Achtsamkeitskurse oder Achtsamkeitsseminare oder Sie absolvieren sogar unsere anderthalbjährige Ausbildung zum Achtsamkeitslehrer / Stresstrainer.

Ich freue mich auf Sie
Ihre Doris Kirch

 

Gemeinsam übt es
sich leichter…

Achtsamkeitsseminare des DFME
Achtsamkeitsseminare buchen